BEREIT FÜR DIE SAISON 2021

 Grillbereich Anholt Hafen

BEREIT FÜR DIE SAISON 2021

In Anholt und im Hafen der Insel sind die Vorbereitungen auf die Sommersaison in vollem Gange. Die Segel sind gesetzt, um Bootsfans und Touristen ein fantastisches Erlebnis auf der schönsten Insel Dänemarks zu bieten.

Auch wenn noch immer schwer vorhersehbar ist, was die Saison angesichts der Coronapandemie mit sich bringt, gibt es trotzdem ein paar Dinge, an denen es nichts zu rütteln gibt – denn die Menschen in Anholt sind anpassungsfähige Enthusiasten, die jederzeit bereit sind, für eine Urlaubssaison zu sorgen, die man so schnell nicht wieder vergisst. Anholt ist eine wirklich einzigartige Perle der Natur, die mit Aktivitäten für jedermann aufwartet. Da kann die Saison 2021 gern kommen!


GEMÜTLICHE HAFENATMOSPHÄRE MIT NEUEN EINRICHTUNGEN

Letztes Jahr wurde das „Sailor House“ auf der Insel mit einer nagelneuen Küche sowie Badeeinrichtungen modernisiert. Ebenso wurde der Grillbereich um den Spielbereich „Der Kompass“, vier große Gasgrills und speziell gestaltete Tische und Bänke aus dem Sägewerk Sostrup erweitert, die Platz für bis zu 50 Personen bieten.

Diese Neuerungen haben bereits für viele gemütliche Stunden mit frisch gefangenem Kaisergranat auf dem Grill und einem Anholt Gin im Glas geschaffen. Auch dieses Jahr können sich die Touristen auf viele stimmungsvolle Modernisierungen freuen – zum Beispiel werden die Fahrradständer vor dem Sailor House gerade ausgetauscht.

Die Abfalleimer am Grillplatz wurden in eine neue Abfallstation verlegt und vom Sailor House bis hin zum Hafen wurde ein Lattenzaun mit energiesparenden LEDs errichtet, der die Touristen sicher durch die Dunkelheit führt.

RUND UM DIE INSEL – ZU LAND ODER ZU WASSER

Die Natur auf Anholt bietet sich perfekt an, um zu Land oder zu Wasser auf Erkundungsreise zu gehen – z. B. bei einer Wanderung oder einer Tour mit Paddleboards, Kanus, Kajaks, Fahrrädern und Golfautos, die auf der Insel gemietet werden können.

4/5 der Insel ist mit der größten Flachheide Nordeuropa bedeckt: Die „Ørkenen“ [Die Wüste]. Von hier aus können Sie unterschiedliche Arten von Vögeln, Insekten und Pflanzen bewundern, deren bevorzugter Lebensraum dieser besondere Naturtyp ist.

Historischer Leuchtturm und die größte Seehundkolonie Dänemarks

Auf Ihrer Wanderung durch die „Wüste“ können Sie beim Leuchtturm von Anholt einen Stopp einlegen. Dieser wurde bereits im Jahr 1561 errichtet – einer von vier strategisch platzierten Leuchttürmen in Dänemark. Daher ist dieser Leuchtturm einer der ältesten im ganzen Lande.

Vom Beobachtungshaus beim Leuchtturm von Anholt aus können Sie mit dem Fernglas auch die größte Seehundkolonie Dänemarks erspähen. Ganz weit draußen auf der Inselspitze von Anholt liegt der Naturschutzbereich „Totten“, wo sich ganze 1.200 Seehunde sowie einzelne Kegelrobben tummeln.

KREIDEWEISSE BADESTRÄNDE UND FUNKELNDER STERNENHIMMEL

Fast die gesamte Insel ist von kreideweißen Stränden umgeben. Überall gibt es geschützte Bereiche und viele Flachwasserbereiche sind kindergeeignet. Der Anholt Vesterstrand wurde 2021 mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet, die für gute Einrichtungen, Badesicherheit und gute Umweltbedingungen steht. Die Flagge wird jeweils für ein Jahr von einer nationalen und inernationalen Jury vergeben.

Wenn die Dunkelheit einsetzt, ist Anholt einer der absolut besten Orte in Dänemark, um sich vom funkelnden Sternenhimmel verzaubern zu lassen. Anholt ist nämlich eines der Gebiete in ganz Dänemark mit der geringsten Lichtverschmutzung und einer der Orte Nordeuropas, an dem die größten Chancen bestehen, einen klaren Sternenhimmel zu sehen. Daher arbeitet der Verein Dark Sky Anholt daran, die Dark Sky-Zertifizierung einzuholen.